Zur Broschüre hinzufügen
Portex®

TheraPEP® PEP-Therapiesystem

Die Therapie mit positivem exspiratorischen Druck (PEP) dient der Mobilisierung von Sekreten. Die PEP-Systeme ermöglichen den Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen nachweislich eine größere Unabhängigkeit. Grund ist, dass die Therapie vom Patienten alleine durchgeführt werden kann, dann, wenn es für ihn günstig ist.

Das TheraPEP®-Therapiesystem ist ein benutzerfreundliches System für die Mobilisierung von Sekreten bei Patienten mit zystischer Fibrose (ZF) und Lungenerkrankungen mit Sekretproblemen sowie für die Prävention oder Reversion von Atelektase. Es ist auch für Patienten geeignet, die sich von einer Operation erholen.

Anders als bei der arbeits- und zeitintensiven Brustraumphysiotherapie, kann die PEP-Therapie (Positive Expiratory Pressure) mit dem TheraPEP®-Therapiesystem vom Patienten ortsunabhängig alleine angewandt werden, in weniger als der Hälfte der Zeit, die für die Physiotherapie notwendig wäre.

  • Sechs feste Orificium-Optionen
  • Integrierte langlebige Druckanzeige
  • AD 22 mm am Patientenende
  • Inspirationsventil

Bestellinformationen
Stück pro Packung: 10


Eine komplette Auflistung der Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Produktvorteile

Dieses Produkt unterstützt den Patienten durch:

  • Die Lungenkapazität beinahe jedes Patienten wird hiervon abgedeckt
  • Bruchsicher, im Gegensatz zu teuren, zerbrechlichen Manometern
  • Bietet unmittelbare, visuelle Rundum-Rückmeldung des vorgeschriebenen Drucks
  • Kann mit Maske oder Mundstück oder auch einem Inhalator verwendet werden
  • Ermöglicht Ein- und Ausatmen ohne Entfernen vom Mund

TheraPEP® PEP-Therapiesystem

Die Therapie mit positivem exspiratorischen Druck (PEP) dient der Mobilisierung von Sekreten. Die PEP-Systeme ermöglichen den Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen nachweislich eine größere Unabhängigkeit. Grund ist, dass die Therapie vom Patienten alleine durchgeführt werden kann, dann, wenn es für ihn günstig ist.

Das TheraPEP®-Therapiesystem ist ein benutzerfreundliches System für die Mobilisierung von Sekreten bei Patienten mit zystischer Fibrose (ZF) und Lungenerkrankungen mit Sekretproblemen sowie für die Prävention oder Reversion von Atelektase. Es ist auch für Patienten geeignet, die sich von einer Operation erholen.

Anders als bei der arbeits- und zeitintensiven Brustraumphysiotherapie, kann die PEP-Therapie (Positive Expiratory Pressure) mit dem TheraPEP®-Therapiesystem vom Patienten ortsunabhängig alleine angewandt werden, in weniger als der Hälfte der Zeit, die für die Physiotherapie notwendig wäre.

  • Sechs feste Orificium-Optionen
  • Integrierte langlebige Druckanzeige
  • AD 22 mm am Patientenende
  • Inspirationsventil

Bestellinformationen
Stück pro Packung: 10


Eine komplette Auflistung der Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Produktvorteile

Dieses Produkt unterstützt den Patienten durch:

  • Die Lungenkapazität beinahe jedes Patienten wird hiervon abgedeckt
  • Bruchsicher, im Gegensatz zu teuren, zerbrechlichen Manometern
  • Bietet unmittelbare, visuelle Rundum-Rückmeldung des vorgeschriebenen Drucks
  • Kann mit Maske oder Mundstück oder auch einem Inhalator verwendet werden
  • Ermöglicht Ein- und Ausatmen ohne Entfernen vom Mund

Mehr anzeigen  

    TheraPEP®-System

    Nachbestell-CodeBeschreibung
    20-0004Membrandruckmittler
    20-0005Gerader Konnektor 22 mm
    20-0010Druckport
    20-0022Druckanschluss, Schlauch und Druckanzeige
    20-0050Mundstück
    20-0120Widerstand mit Ventil, Druckport
    20-1110Widerstand mit Ventil, Druckport, Mundstück
    20-1112TheraPEP®-Therapiesystem mit Mundstück
    20-3112TheraPEP®-Therapiesystem mit pädiatrischer Maske
    20-3115Pädiatrische Maske
    20-5112TheraPEP®-Therapiesystem mit kleiner Maske für Erwachsene
    20-5115Kleine Maske
    20-7112TheraPEP®-Therapiesystem mit großer Maske für Erwachsene
    20-7115Große Maske