Medfusion™

PharmGuard® Software zur Medikationssicherheit

Die PharmGuard® Software zur Medikationssicherheit für Medfusion® Spritzenpumpen unterstützt die gleichzeitige Programmierung von harten und weichen Grenzen für Dosis, Gewicht, Zeit und alle Darreichungsformen. Werden diese Grenzen überschritten, wird der Arzt alarmiert und kann so die Sicherheit des Patienten verbessern. Das PharmGuard® Software-Paket zur Medikationssicherheit unterstützt die Einrichtung dabei, Best Practices, wie von den führenden Krankenhäusern, Akkreditierungsinstitutionen und Zulassungsbehörden empfohlen, umzusetzen. Die PharmGuard® Software zur Medikationssicherheit ermöglicht eine individuelle Programmierung zahlreicher „bereichsspezifischer“ Komponenten und bietet eine umfassende Arzneimitteldatenbank für die Medfusion® Spritzenpumpe. Die individuell anpassbare Software hilft Einrichtungen, Richtlinien für Infusionsinhalte, Verfahren und die Sicherheit zu entwickeln. Diese Richtlinien bieten eine einfache Methode der evidenzbasierten Praxis und helfen, die Sicherheit der Patienten zu verbessern.

Bestellinformationen
Stück pro Packung: 1


Eine komplette Auflistung der Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Produktvorteile
  • PharmGuard® Berichte zu Ereignissen und Alarmmeldungen unterstützen die Fehlerüberwachung und Dokumentation klinisch relevanter Daten
  • Umfangreiche Medikamentenverzeichnisse helfen bei der Standardisierung von Medikamentenkonzentrationen in der gesamten Einrichtung
  • Auf der Medfusion® Spritzeninfusionspumpe wird der komplette Medikamentenname (Marken- und allgemeiner Name) in größeren Buchstaben angezeigt
  • Medikamentenhinweise bieten für die Medikamentenverabreichung wichtige Informationen zum jeweiligen Medikament
  • Die gleichzeitige Festlegung von harten und weichen Grenzwerten ermöglicht einen flexibleren und sichereren Einsatz, da die Medfusion® Spritzeninfusionspumpe genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Einrichtung eingestellt werden kann
  • Dank der individuell anpassbaren Profile ist das Gerät in der gesamten Einrichtung universell einsetzbar
  • Individuell einstellbare Sicherheitsabfragen mit erforderlicher Bestätigung unterstützen die Einrichtung bei der Umsetzung ihrer Richtlinien und Verfahren für die Medikamentenverabreichung
  • Die Zufuhrmodi können in einer Vielzahl von Konstellationen kombiniert werden, darunter: ml/h, Körpergewicht, Masse, Volumen über einen längeren Zeitraum, patientenspezifische Verdünnung und intermittierend, Initialdosis, Bolus-Dosis, Standby, Volumengrenzwert und KVO-Rate
  • FlowSentry™ ermöglicht eine rasche Okklusionensdetektion und bietet eine Druckmessfunktion

PharmGuard® Software zur Medikationssicherheit

Die PharmGuard® Software zur Medikationssicherheit für Medfusion® Spritzenpumpen unterstützt die gleichzeitige Programmierung von harten und weichen Grenzen für Dosis, Gewicht, Zeit und alle Darreichungsformen. Werden diese Grenzen überschritten, wird der Arzt alarmiert und kann so die Sicherheit des Patienten verbessern. Das PharmGuard® Software-Paket zur Medikationssicherheit unterstützt die Einrichtung dabei, Best Practices, wie von den führenden Krankenhäusern, Akkreditierungsinstitutionen und Zulassungsbehörden empfohlen, umzusetzen. Die PharmGuard® Software zur Medikationssicherheit ermöglicht eine individuelle Programmierung zahlreicher „bereichsspezifischer“ Komponenten und bietet eine umfassende Arzneimitteldatenbank für die Medfusion® Spritzenpumpe. Die individuell anpassbare Software hilft Einrichtungen, Richtlinien für Infusionsinhalte, Verfahren und die Sicherheit zu entwickeln. Diese Richtlinien bieten eine einfache Methode der evidenzbasierten Praxis und helfen, die Sicherheit der Patienten zu verbessern.

Bestellinformationen
Stück pro Packung: 1


Eine komplette Auflistung der Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Produktvorteile
  • PharmGuard® Berichte zu Ereignissen und Alarmmeldungen unterstützen die Fehlerüberwachung und Dokumentation klinisch relevanter Daten
  • Umfangreiche Medikamentenverzeichnisse helfen bei der Standardisierung von Medikamentenkonzentrationen in der gesamten Einrichtung
  • Auf der Medfusion® Spritzeninfusionspumpe wird der komplette Medikamentenname (Marken- und allgemeiner Name) in größeren Buchstaben angezeigt
  • Medikamentenhinweise bieten für die Medikamentenverabreichung wichtige Informationen zum jeweiligen Medikament
  • Die gleichzeitige Festlegung von harten und weichen Grenzwerten ermöglicht einen flexibleren und sichereren Einsatz, da die Medfusion® Spritzeninfusionspumpe genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Einrichtung eingestellt werden kann
  • Dank der individuell anpassbaren Profile ist das Gerät in der gesamten Einrichtung universell einsetzbar
  • Individuell einstellbare Sicherheitsabfragen mit erforderlicher Bestätigung unterstützen die Einrichtung bei der Umsetzung ihrer Richtlinien und Verfahren für die Medikamentenverabreichung
  • Die Zufuhrmodi können in einer Vielzahl von Konstellationen kombiniert werden, darunter: ml/h, Körpergewicht, Masse, Volumen über einen längeren Zeitraum, patientenspezifische Verdünnung und intermittierend, Initialdosis, Bolus-Dosis, Standby, Volumengrenzwert und KVO-Rate
  • FlowSentry™ ermöglicht eine rasche Okklusionensdetektion und bietet eine Druckmessfunktion
Mehr anzeigen  

    Software-Versionen

    Nachbestell-CodeBeschreibung
    22-3090-01CD, PHARMGUARD®-TOOLBOX, V1.3.1543 JE 1 VERWENDUNG MIT MEDFUSION® 3500E
    22-3510-51CD, PHARMGUARD®-TOOLBOX, V1.5 VERWENDUNG MIT MEDFUSION® 3500
    22-4075-0201-50CD, PHARMGUARD®-TOOLBOX, V2.1, OUS JE 1 VERWENDUNG MIT MEDFUSION® 4000 (OUS)
    22-4075-0300-51CD, PHARMGUARD®-TOOLBOX 2, V3.0 VERWENDUNG MIT MEDFUSION® 4000 und 3500 V6 (US)

    Eine komplette Auflistung der Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

    This page was last updated: